Glittoris Gang – Rise and Shine


Der erste Song der #GlittorisGang "Rise and Shine" ist ein Plädoyer für ein #SafeSpace. Zwischen juicy Beats, soften Lines und ästhetischer Athmosphäre ist ihr Song ein Must-Hear. Check it out!

Quote für Migrant*innen: Top oder Flop?


Bedeutet eine Quote für Migrant*innen im öffentlichen Dienst mehr Chancengleichheit, oder hat es nur die Integration in ein angepasstes System zur Folge? Oder ist die Quote sogar nur ein Codeword für ein neoliberales Diversitymanagement? Mit der neuen Folge widmet sich der ManyPod genau dieser…

Resilienz und Selbstfürsorge in Krisen


Fernanda arbeitet im Sozialspychiatrischen Dienst und hat dort viel Umgang mit Menschen, die in Krisen stecken – auch und besonders während der Corona-Pandemie. Gemeinsam mit einer Freundin hat sie sich Gedanken gemacht, was helfen kann, in diesen Zeiten nicht die Hoffnung zu verlieren.

Sprechen Sie DEUTSCH?


Unser Autor Agit wollte nur Einkaufen gehen und wurde dann von der Polizei kontrolliert. Was die Frage: "Sprechen Sie Deutsch?" mit ihm macht.

Möllner Rede im Exil


Die Möllner Rede im Exil ist unser Ort der Erinnerung. Wir teilen unsere Erfahrungen und bilden einen Raum der Solidarität. Für eine Gesellschaft der Vielen. Wir sind die radikale Vielfalt an sich.

Ein offener Brief: Atlanta – war da was?


Ein offener Brief: Atlanta - war da was? #StopAntiAsianRacism.

Open Letter: Atlanta – what exactly happened?


Open letter: Atlanta - what exatly happened? #StopAntiAsianRacism.

Bienen auf Limettenblüten


Zum Überleben braucht es genug Wasser mit Limetten etwas Gurke ... doch Blühten Begegnungen im November erst im Frühsommer.

Lebenszeichen


Cansev Duru schreibt in einem Gedicht von einem sicheren Ort, durchzogen von Einzelfällen. Ein Lebenszeichen des Widerstands.

Opium Podcast


Opium Podcast ist der erste afghan-deutsche Podcast und hat es sich zum Ziel gesetzt ein Space für afghanische Themen und Perspektiven zu schaffen.

Die Geheimagentin – Zum Zusammenhang von Rassismus und kultureller Identität


Meistens ist Rassismus viel unsichtbarer, leiser und heimlicher. Er ist bei uns am Esstisch zu Weihnachten. Geheimagentin Nila erzählt.

Die Platte, meine Heimat.


"Sorge": meine Platte, meine Heimat, mein Sachsen. Um für die DDR, um für Vietnam, um für unsere Familien zu arbeiten. 


Ein Jahr nach Hanau


Am 12. Februar 2021 jährt sich der Anschlag in Hanau. Die Angehörigen kämpfen. Auch um die Namen der Ermordeten nicht vergessen.

ManyPod #8: Aufstand der Trauer


Zu Gast in der achten Folge von ManyPod sind die aktivistischen Kulturschaffenden Miriam Schickler und Ulf Aminde. Mit ihnen spricht Massimo über historische und aktuelle Formen des Erinnerns von Betroffenen von rassistischer und antisemitischer Gewalt und darüber, dass Aufforderungen wie…

Die Kunst ist tot. Lang lebe die Kunst.


Dervis schreibt auf seinem Blog über die Corona Pandemie, Kunst und was das alles mit unserer Demokratie zu tun hat.

Der Narzissmus der Privilegierten


Auf dem Blog unseres Medienpartners FICKO schrieb Berena über Besserwisserei und Narzissmus der Privilegierten. Dabei geht es Berena um politische Kämpfe auf Augenhöhe mit Betroffenen und nicht bloß um der Repräsentanz willen.

Das N-Wort hat nichts in deinem Mund verloren.


Ein kleiner Einblick in einer der wichtigsten Berufe unserer Gesellschaft: Erzieher:in. Und nein, das N-Wort hat dort nichts in deinem Mund verloren.

Rassismus? Frag mich mal! – Teil 2


Ich kann weder meine Hautfarbe, meinen Geburtsort oder gar die mir zugewiesene Religionszugehörigkeit im Voraus bestimmen. Auch für euch, die Leser*innen dieser Zeilen, gilt das.


Irkçılık mı gel bir de bana sor…II


Ten rengim, dilim, nerede doğduğum, hatta atanan dini inancım da dahil olmak üzere bunların hiçbiri benim önceden seçebildiğim şeyler değil. Bunu okuyan senin de öyle.


Irkçılık mı gel bir de bana sor…I



Bu iki bölümden oluşan röportaj dizisinin bir parçası olarak, Almanya'da doğan ve / veya orada yaşayan insanlar ırkçılıkla ilgili deneyimlerini anlatıyorlar.

Rassismus? Frag mich mal! – Teil 1


Im Rahmen dieser zweiteiligen Interviewreihe berichten in Deutschland geborene und/oder dort lebende Menschen von ihren Erfahrungen mit Rassismus.

Nazi-Terror in Halle – Reflexionen eines Prozessbesuchs


Am 8. Dezember 2020 war unser Autor beim Prozess zum Halle-Anschlag in Magdeburg und hat sich die letzten Plädoyers der Nebenklage angehört. In diesem Text schreibt er von seinen persönlichen Eindrücken und seinen Gedanken im Nachhinein.

Young Migrant Voices 2020 – solidarisch digital


Von Hanau bis Halle - Gedenkarbeit, Sichtbarmachung von Alltagsrassismus, Community und unserer local Migrantifa: Fatima Remli, Elona Beqiraj und Yaşar schauen auf das Jahr 2020 zurück. Zwischen #Widerstand und #Visionen für 2021: Wir bleiben laut!

Teaser Young Migrant Voices 2020 – solidarisch digital


+++ Release am Freitag, 18.12. um 18 Uhr +++ Von Hanau bis Halle - Gedenkarbeit, Sichtbarmachung von Alltagsrassismus, Community und unserer local Migrantifa: Fatima Remli, Elona Beqiraj und Yaşar schauen auf das Jahr 2020 zurück. Zwischen #Widerstand und #Visionen für 2021: Wir bleiben laut!

Von einem Planeten und seinen Gedanken…


Was ist Zuhause, wenn nicht der Ort an dem mensch sich zuhause fühlt? Darum geht es in dem Film „Un planeta“ (Ein Planet) von Isabel Calderón. Es ist ein Film von, mit und für Migrantinnen, produziert von der Lateinamerikanischen Fraueninitiative Neukölln (LAFI e. V.).

Ein Gedanke – Eine Rebellion


Ein Gedicht von Savannah über Rebellion, Identität, Stereotype und den Anpassungswahnsinn.

Auf der Kriegsspur


Krieg, ferne Frieden und Hoffnung, die trotzdem überlebt. Eine Skizze der Kriegsspur des russisch-georgischen Kriegs 2008.

Migrantifa und Antifa Genclik


In seinem Artikel schreibt unser Autor darüber warum Erfahrungsausstausch so wichtig ist und was wir aus der Antifa Genclik für Migrantifa heute lernen können.

Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan


Seit dem 27. September herrschte zwischen Armenien und Aserbaidschan Krieg um die umkämpfte Region Karabach. Mit dem Waffenstillstandsabkommen vom 9. November wurde der Krieg beendet. Ein persönlicher Bericht aus der Sicht der Diaspora.

Empowerment ist eine Überlebensstrategie


Die antisemitischen und rassistischen Terroranschläge in Hanau, Halle oder auch des NSU-Komplexes sind nur der Gipfel eines Eisbergs aus alltäglichem Rassismus und Antisemitismus. Unsere Autorin fragt sich, wie sie trotz alltäglicher Gewalterfahrungen auch Momente des Empowerment, als politische…

Glittoris Gang – Rise and Shine


Der erste Song der #GlittorisGang "Rise and Shine" ist ein Plädoyer für ein #SafeSpace. Zwischen juicy Beats, soften Lines und ästhetischer Athmosphäre ist ihr Song ein Must-Hear. Check it out!

Quote für Migrant*innen: Top oder Flop?


Bedeutet eine Quote für Migrant*innen im öffentlichen Dienst mehr Chancengleichheit, oder hat es nur die Integration in ein angepasstes System zur Folge? Oder ist die Quote sogar nur ein Codeword für ein neoliberales Diversitymanagement? Mit der neuen Folge widmet sich der ManyPod genau dieser…

Resilienz und Selbstfürsorge in Krisen


Fernanda arbeitet im Sozialspychiatrischen Dienst und hat dort viel Umgang mit Menschen, die in Krisen stecken – auch und besonders während der Corona-Pandemie. Gemeinsam mit einer Freundin hat sie sich Gedanken gemacht, was helfen kann, in diesen Zeiten nicht die Hoffnung zu verlieren.

Sprechen Sie DEUTSCH?


Unser Autor Agit wollte nur Einkaufen gehen und wurde dann von der Polizei kontrolliert. Was die Frage: "Sprechen Sie Deutsch?" mit ihm macht.

Möllner Rede im Exil


Die Möllner Rede im Exil ist unser Ort der Erinnerung. Wir teilen unsere Erfahrungen und bilden einen Raum der Solidarität. Für eine Gesellschaft der Vielen. Wir sind die radikale Vielfalt an sich.

Ein offener Brief: Atlanta – war da was?


Ein offener Brief: Atlanta - war da was? #StopAntiAsianRacism.