Geflüchtete im Lockdown


Das Vagabunt Team hat in drei Teilen zu der Situation von Geflüchteten in einer ZAST berichtet. Was Corona damit zu tun hat und wie die Reporter die Situation dort erlebt haben, könnt ihr in diesem Beitrag sehen.

Mi hogar soy yo misma


Dulce migrante joven de la Ciudad de México, llegó a Berlín hace 10 años en busca de una nueva experiencia. Uno de los más grandes aprendizajes fruto de su migración, es estar consigo misma. ¿Es ahí la clave en donde unx puede sentir cualquier ciudad su hogar?

Emigrar como costumbre


John Michael nació en Venezuela. A los 7 años se muda con sus padres a  España en busca de una mejor calidad de vida y a los 21 años llega a Alemania. Cuando un*a inmigrante interpreta actos de racismo o discriminación, y cuando puede ser que no lo sean? ¿En qué momento un*a inmigrante se vuelve…

El “privilegio” de ser blanco


Salomón migrante joven de Chile , nos habla de su experiencia migratoria en Berlín y en Halle (Saale). El nos narra las dificultades que ha vivido en la ciudad de Halle y el por qué quiere volver a la capital alemana. En Halle, nos comenta, que el color de su piel toma un rol importante en el…

Sex worker – Nomad – Writer


Our Author and Artist Sam held an interview with Awen, who is a sex worker, Nomad and writer.

From Croatia to Berlin


When we arrive in another country, it is common to maintain contact with a group of people, likely family or friends from our place of belonging, and it is much better if this communication is accompanied by messages of affection, support and of motivation to the immigrant, especially in difficult…

Diskriminierung am Arbeitsplatz


Discriminación en el puesto de trabajo. ¿Existe la discriminación en el ambiente laboral? ¿Donde la nacionalidad del/la trabajador/a toma un rol importante en la designación de salarios o puestos de trabajo? ¿Por qué, a veces, el conocimiento, la experiencia o las habilidades de las personas no…

Postmigrantin, light


Als Postmigrantin mit weißen Privilegien stelle ich mir die Frage: Wofür eigentlich? Warum assimilieren, für was verrenken wir uns?

Who am I?


Moving to a new country involves a great emotional and physical effort. Among the many positive things, we also find some challenges such as; finding a job (or restarting a career), finding an apartment, learning a new language, adjusting to a new infrastructure and bureaucracy, adapting to a new…

Free Mumia! Free them all!


A speech by Darnell Stephen Summers. Free Mumia! Free them all! Der 4. Juli ist in den USA "Independence Day" - doch viel Grund zum feiern gibt es nicht. Darnell Stephen Summers sagt auf der "#BlackLivesMatter - Free Mumia, Free them all!" Kundgebung vor der US-Botschaft in Berlin: "They celebrate…

Solidarität mit Hengameh


Ferda Ataman ist Journalistin und Mitbegründering der Neuen Deutschen Medienmacher. In ihrer Rede geht es um Polizeigewalt und Solidarität mit Hengameh Yaghoobifarah. Ferda spricht vom Heimatministerium über die Debatte um rassistische Polizeigewalt, die Strafanzeigen-Drohung seitens Horst…

La danza del venado


Michelle Felix Escalante, eine junge mexikanische zeitgenössische Tänzerin, sie teilt ihre größte Leidenschaft mit uns, den Tanz. Sie erzählt uns von ihren Darbietungen in dieser Kunst, die Bewegung ist.

The Witness


Juliana Torres Acevedo, joven artista plástica colombiana, nos habla sobre su proyecto de video instalación "The Witness" sobre historias de mujeres víctimas del conflicto armado colombiano. Las voces de las mujeres son determinantes en su trabajo, llevando al espectador a diferentes realidades en…

DESBORDANDO: una iniciativa transnacional migratoria 


El llamado shock cultural y reflexionar sobre nuestro propio proceso migratorio, nos puede llevar a crear ideas y proyectos donde no existan fronteras. También nos pueden cambiar nuestra forma de pensar hacia personas de distintos orígenes, donde los prejuicios y estereotipos no existan y la…

Theater X: Die Zukunft in der Shisha Bar


Kennt ihr schon die neue Serie "Apokalypse Yesterday" von Theater X? In ihrer ersten Folge "Die Zukunft in der Shisha Bar" kommentiert die Zukunft die Apokalypse, die schon lange vor unserer Tür steht...

Ich bin wütend


Ich bin wütend auf die geschockten und empörten Reaktionen auf den Tod George Floyds. Nicht der Schock oder die Empörung an sich machen mich wütend, sondern die Tatsache, dass sie erst jetzt kommen.

Das Privileg des Apolitisch Seins


George Floyd, ein Schwarzer Mann aus den USA, wurde durch einen Polizisten ermordet. Sich als apolitisch zu definieren ist ein Privileg. Warum? Lest selbst.

Parallelgesellschaft


Lyriquent ist ein junger Rapper mit cubanischen Wurzeln. In Thüringen aufgewachsen setzt er sich in seinem neuen Track "Parallelgesellschaft" mit seiner Identität zwischen zwei Welten auseinander.

8. Mai: Geschichte Migrantischer Selbstorganisation


Massimo Perinelli spricht bei Radio Corax zum 8. Mai über die Geschichte der migrantischen Selbstorganisation. Von den Gastarbeiter*innen zu Kanak Attack: Selbstorganisation und Widerstand gibt es seit es Migration gibt. Wie nun auch als Migrantifa klar Haltung bezogen wird und was das mit dem…

Ordinary Day


A raw insight, a blurred clear picture of living amongst, belonging and deplacement at the same time. A picture drawn with words so clear, that it catches your eye, mind and soul on an ordinary day.

StayTheFuckLoud #8


Ein Statement von Ramla. #StayTheFuckLoud

StayTheFuckLoud #7


Ein Beitrag von Tuğba zum Internationalen Tag gegen Rassismus. #StayTheFuckLoud

StayTheFuckLoud #6


Ein Statement von Trong. #StayTheFuckLoud

Männlichkeit ist schwere Kost


Unser Autor Anil setzt sich in seinem Text mit seinen (v)erlernten Vorstellungen von Männlichkeit auseinander. Was bedeutet Männlichkeit eigentlich? Und woher kommen unsere Vorstellungen darüber?

In Gedenken an Yeliz Arslan


"Das alles hätte geschehen können wenn meine Schwester Yeliz Arslan noch am Leben sein würde." Dieser Redebeitrag wurde im Gedenken an Yeliz Arslan gewidmet. Was wenn Sie noch am Leben sein würde?

StayTheFuckLoud!


#StayTheFuckLoudWas sind eure Gründe, #staythefuckloud zu bleiben? Laura Shirin und Hai-Hsin vom YMB sagen: Wir müssen laut bleiben, wir müssen sichtbar bleiben!

StayTheFuckLoud #5


Ein Textbeitrag von Taro. #StayTheFuckLoud

UPGRATION – Upgrade durch Migration


Wer ist unsere neue Medienpartnerschaft? Upgration? Was genau machen sie und was ist das für eine Seite? Unsere Autorin Nila stellt unsere neuen Partner*innen vor! Upgrade + Migration = Upgration. Für eine offene, plurale und progressive Gesellschaft!

StayTheFuckLoud #4


Limo spricht ein Gedicht. #StayTheFuckLoud

People of the Queues//شعب الطوابير


The Situation in Syria described not only in photographs but in words that draw a clear picture in mind what it means to stand in a queue. With People of the Queues Mohanad Solaiman explains his view of the current situation.

Die Platte, meine Heimat.


"Sorge": meine Platte, meine Heimat, mein Sachsen. Um für die DDR, um für Vietnam, um für unsere Familien zu arbeiten. 


Ein Jahr nach Hanau


Am 12. Februar 2021 jährt sich der Anschlag in Hanau. Die Angehörigen kämpfen. Auch um die Namen der Ermordeten nicht vergessen.

ManyPod #8: Aufstand der Trauer


Zu Gast in der achten Folge von ManyPod sind die aktivistischen Kulturschaffenden Miriam Schickler und Ulf Aminde. Mit ihnen spricht Massimo über historische und aktuelle Formen des Erinnerns von Betroffenen von rassistischer und antisemitischer Gewalt und darüber, dass Aufforderungen wie…

Die Kunst ist tot. Lang lebe die Kunst.


Dervis schreibt auf seinem Blog über die Corona Pandemie, Kunst und was das alles mit unserer Demokratie zu tun hat.

Der Narzissmus der Privilegierten


Auf dem Blog unseres Medienpartners FICKO schrieb Berena über Besserwisserei und Narzissmus der Privilegierten. Dabei geht es Berena um politische Kämpfe auf Augenhöhe mit Betroffenen und nicht bloß um der Repräsentanz willen.

Das N-Wort hat nichts in deinem Mund verloren.


Ein kleiner Einblick in einer der wichtigsten Berufe unserer Gesellschaft: Erzieher:in. Und nein, das N-Wort hat dort nichts in deinem Mund verloren.