Mobile Reporting
Mobile Reporting

Unter dem Motto “Die Zukunft wiegt 140 Gramm” veranstalten die Kameradist*innen einen Smartphone-Film-Workshop auf dem BarCamp für Netz-Antirassismus.

Schnappt euch eure Smartphones und nix wie hin!

 

Wir haben es ständig zur Hand – das Mobiltelefon. Es begleitet uns bei Demonstrationen, bei politischen Diskussionen, bei der Gemeinschaftsarbeit im Projekthaus oder wenn wir einfach so durch die Stadt gehen und ein Stück Ungerechtigkeit passiert, das wir nicht länger hinnehmen wollen. Das Ding könnte ein mächtiges politisches Tool werden. Das Ding könnte uns helfen, von den Zielen und Ideen zu erzählen, die wir mit anderen Menschen teilen und von den lokalen und globalen Missständen, die wir bekämpfen wollen. Unsere Webseite muss nicht länger eine Textwüste bleiben. Die nächsten Projektmittel würden leichter zu erhalten sein, wenn auch ein Film von dem Projekt erzählt. Doch das Ding kann keine fertigen Filme erstellen. Es ist eine Kamera und kein*e Filmemacher*in.

Wie aus „Footage“ ein Film wird – lässt sich lernen. Und es gibt Gründe, das zu wollen. Zum einen macht es jede Menge Spaß. Zum anderen ist der Dokumentarfilm wie kein anderes Medium geeignet, komplexe Sachverhalte begreifbar zu machen und dieses Begreifen auch noch in ein spannendes Erlebnis für die Zuschauer*innen zu verwandeln.

Am 17.11.2018 findet im Auqarium/Südblock in Berlin-Kreuzberg das BarCamp für Netz-Antirassismus statt. Hier nochmal ein Verweis auf unser Facebook Event und unser Programm.

Die Kameradist*innen leisten einen Wissenstransfer im Bereich des “Mobile Reporting”. Alle Einzelschritte bis zu einem fertigen Kurzfilm aus Smartphone-Footage werden vermittelt und geübt: Konzept, Dreh, Montage, Korrektur von Bild und Ton. Wir werden dabei nur solche Technik einsetzen, die Ihr ohnehin meist bereits zur Verfügung habt: Smartphone, Laptop, Kinderknete und freie Software. Am Ende entsteht ein fertiger Beitrag über das BarCamp, der auf der Young-Migrants-Webseite veröffentlicht wird.

 – Filmworkshop der Kameradist*innen, 17.11., Kreuzberg –

 

Anforderungen: Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Mitzubringen ist ein Smartphone (mit Ladekabel und ausreichend Speicherplatz) und ein Laptop (wenn vorhanden).
Kostenbeitrag: Keiner
Veranstaltungszeit: 17.11.2018. Treffpunkt 09.30 Uhr (1,5 Stunden vor Beginn der Veranstaltung!), Ende ca.22 Uhr + X
Anmeldung & Kontakt140gramm@kameradisten.info

 

Bild: Name CC


Redaktion

Wir lassen junge migrantische Perspektiven sichtbar werden. Hast du Lust mitzubloggen?

We are creating a space for young, diverse voices to be seen and heard! Do you want to contribute?

All author posts

Wir sind aus dem Norden, Süden, Osten, Westen; migrantisch, deutsch, mit und ohne Integrationshintergrund, antirassistisch, jung, künstlerisch, politisch, neugierig und selbstbewusst.

We are from the north, the south, the east, and the west. We are migrants, we are German, some of us have the experience of “integrating”, some of us do not. We are anti-racist, young, creative, political, curious and confident.


DIESER BLOG IST EIN PROJEKT DER ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG

Rosa Luxemburger Logo

Partnerblogs:

Privacy Preference Center